Travemünde 2

Die Bertlingstraße am Strandbahnhof - die Häuser stehen kurz vor dem Um- bzw. Neubau...
Oben die beiden Leuchttürme vor Ort - ich weiß, das Teil da draußen auf der Mole ist kein Leuchtturm sondern ein Seezeichen...
Oben: bei Sonnenaufgang, unten bei Sonnenuntergang.
Der Platz vor dem Strandbahnhof ist ein Chaos aus Buspark- und Wendeplatz mit der Möglichkeit zum Ein- und Umsteigen. Die Flachbauten (50er Jahre?) sind abgerissen - schön waren sie nicht! Aber was kommt nun?
Bertlingstraße - nicht nur zur Weihnachtszeit
Bertlingstraße in atmosphärischer Beleuchtung
Einige von euch wissen es vielleicht noch nicht: Ich bin am 28. Juli 2012 nach Travemünde gezogen. Es war ein sehr spontaner Entschluss. Ich hatte ja für einige Monate eine Freundin in Travemünde und fand diesen Ort irgendwie lebenswert. Oder wie die Ex mal gesagt hat: Es ist ein Kraftort. Da ist was dran. Es ist ja nicht so, dass ich Travemünde nicht kennen würde - schließlich ist Lübeck meine Geburts- und Heimatstadt. Von daher habe ich auch noch tolle Erinnnerungen an Badeausflüge mit der Familie, an Baden und Buddeln im Sand als kleine Kinder oder Parties unterm Brodtener Ufer in späteren Jahren und dergleichen.

Also habe ich mich - ein paar Monate nach der Trennung von der Ex - nach Wohnungen umgeguckt und dann eine tolle gefunden: In einem roten Backsteinbau aus den 20er oder 30er Jahren - nehme ich an. Erst habe ich vier Jahre im ersten Stock gewohnt, im Frühjahr 2016 bin ich dann runter ins Parterre gezogen. Und jetzt habe ich meine Traumwohnung - ich werde sie später auf diesen Seiten auch vorstellen. Das beste ist: Alle Zimmer haben eine Tür zum Flur oder zur Küche, kein gefangener Raum mehr wie in Barmbek, Eilbek und in der Wohnung hier im Haus oben. Somit gibt es auch beste Voraussetzungen für Gäste, hier zu übernachten. Und einen Garten habe ich auch. Herz - was willst du mehr!
Gusto-Joda Travemünde
links, oben mitte und oben rechts:

Das Gusto-Joda in der Verderreihe. Zwar gibt es keinen direkten Blick auf Trave oder Ostsee - aber die Kreuzfahrtschiffe liegen quasi zum Greifen nahe. Und der Kaffee ist ein Gedicht. Und besonders glücklich sehen die Gesichter der Gäste aus, wenn es zu Kaffee oder Tee Tiramisu gibt. Oder bei Kälte: Flammkuchen oder Quiche... Welcome!
Share by: